Kampagnen & Aktionen

Weltkakao-Konferenz aufrütteln: Her mit fair!

Wenn kurz nach Ostern alle wichtigen Akteure des globalen Schokoladengeschäfts zur Weltkakao-Konferenz nach Berlin kommen, wird Make Chocolate Fair! ein Wörtchen mitreden.

von Johannes Schorling
Veröffenticht 30. MÄRZ 2018

Wenn kurz nach Ostern alle wichtigen Akteure des globalen Schokoladengeschäfts zur Weltkakao-Konferenz nach Berlin kommen, wird Make Chocolate Fair! ein Wörtchen mitreden. Und Ihre Botschaften wollen wir auch mitnehmen.

Unterstützen Sie die Oster-Aktion von Make Chocolate Fair!

Zu keiner Jahreszeit wird so viel Schokolade konsumiert wie rund um Ostern. Mit unserer Kampagne Make Chocolate Fair! rufen wir deshalb zu einer Oster-Aktion auf, um Schoko-Fans über die Probleme im Kakaoanbau sowie über Alternativen des Fairen Handels zu informieren. Die Idee: Aktionsgruppen in ganz Deutschland gehen als Osterhasen verkleidet auf die Straße und kommen mit PassantInnen ins Gespräch. Auf Sprechblasen sammeln sie Forderungen an die Schokoladenindustrie. INKOTA-AktivistInnen werden dafür sorgen, dass Nestle, Mars, Lindt, Ferrero und Co. diese Forderungen zu hören bekommen, wenn Ende April zur 4. Weltkakaokonferenz die wichtigsten Akteure des Kakaogeschäfts zuammenkommen.
Seien auch Sie dabei! Hier erfahren Sie mehr zur Osteraktion oder direkt bei Johannes Schorling: schorling[at]inkota.de

Weltkakaokonferenz in Berlin aufrütteln

Vom 22.-25. April findet in Berlin die 4. Weltkakaokonferenz statt. Alle wichtigen Akteure des globalen Kakaogeschäfts werden dort vertreten sein und über die Zukunft des Kakaoanbaus diskutieren: von den Kakaobäuerinnen und -bauern über die Unternehmen und Regierungen bis zur Zivilgesellschaft. Die Erfahrung zeigt jedoch: Trotz jahrelanger Diskussionen und zahlreicher Versprechen hat sich an der Armut der Bäuerinnen und Bauern bisher kaum etwas verändert. Im Gegenteil, der Kakaopreis ist seit 2016 um fast 40 Prozent gefallen und für viele Familien hat sich die Situation weiter verschlechtert.  INKOTA wird bei der Konferenz deutlich machen, dass der Kakaosektor erst dann nachhaltig ist, wenn die Kakaobauern und –bäuerinnen nicht mehr in Armut leben. Den Versprechen müssen endlich Taten folgen!

Wie wird Schokolade fair? Wir haben Kakaobauern gefragt

Im November letzten Jahres hatten wir rund ein Dutzend Kakaobäuerinnen und -bauern für einen Workshop in Berlin zu Gast. Bei dieser Gelegenheit haben wir nachgefragt: Was ist für euch das Problem im Kakaoanbau? Was muss sich verändern? Was ist eure Botschaft an die Schokoladenindustrie? Und was sollten KonsumentInnen in Europa tun? Sehen Sie im Video, was die Bauern geantwortet haben...

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden und Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.

Wie wird Schokolade fair? Wir haben die Kakaobauern gefragt! In der Debatte um faire Schokolade werden die Kakaobäuerinnen und -bauern selbst häufig nicht gehört. Wir haben nachgefragt: Was ist das Problem im Kakaoanbau? Was muss sich ändern? Was ist eure Botschaft an die Schokoladenindustrie? Und was sollten KonsumentInnen in Europa tun? Sehen Sie hier, was unsere GesprächspartnerInnen aus der Elfenbeinküste, Ghana, Indonesien, Ecuador und der Dominikanischen Republik geantwortet haben...

Sie können etwas verändern

Es gibt viele Wege, sich für eine gerechte Welt zu engagieren - spenden ist eine davon.
Jede Spende hilft!