Die 17 SDG

Im September 2015 verabschiedeten die Vereinten Nationen 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDG). Sie bilden den Kern der sogenannten Agenda 2030. Die internationale Staatengemeinschaft will sich damit gemeinsam auf nationaler und internationaler Ebene für ökologische Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit einsetzen. Die SDG knüpfen direkt an die im Jahr 2000 beschlossenen Millenniumsentwicklungsziele (Millennium Development Goals, MDG) an. Einige sind 2015 ausgelaufen. Andere hätten bis dahin erfüllt werden sollen, ohne dass das immer gelungen ist.

Auch wenn die SDG an manchen Stellen noch immer vage bleiben und völkerrechtlich nicht bindend sind, sind sich doch die meisten entwicklungspolitischen Akteure einig, dass sie deutlich ambitionierter formuliert sind als ihre Vorgängerziele. Ein Paradigmenwechsel hat ohne Zweifel in der Adressierung der Länder stattgefunden: Die SDG richten sich nicht mehr nur an sogenannte Entwicklungsländer, sondern alle Staaten der Welt verpflichten sich zu ihrer Erfüllung. Außerdem wurden ökologische Aspekte weit mehr einbezogen, als dies bei den MDG der Fall war.

Im September 2015 verabschiedeten die Vereinten Nationen 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDG). Sie bilden den Kern der sogenannten Agenda 2030. Die internationale Staatengemeinschaft will sich damit gemeinsam auf nationaler und internationaler Ebene für ökologische Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit einsetzen. Die SDG knüpfen direkt an die im Jahr 2000 beschlossenen Millenniumsentwicklungsziele (Millennium Development Goals, MDG) an. Einige sind 2015 ausgelaufen. Andere hätten bis dahin erfüllt werden sollen, ohne dass das immer gelungen ist.

Auch wenn die SDG an manchen Stellen noch immer vage bleiben und völkerrechtlich nicht bindend sind, sind sich doch die meisten entwicklungspolitischen Akteure einig, dass sie deutlich ambitionierter formuliert sind als ihre Vorgängerziele. Ein Paradigmenwechsel hat ohne Zweifel in der Adressierung der Länder stattgefunden: Die SDG richten sich nicht mehr nur an sogenannte Entwicklungsländer, sondern alle Staaten der Welt verpflichten sich zu ihrer Erfüllung. Außerdem wurden ökologische Aspekte weit mehr einbezogen, als dies bei den MDG der Fall war.

Sie können etwas verändern

Es gibt viele Wege, sich für eine gerechte Welt zu engagieren - spenden ist eine davon.
Jede Spende hilft!